Ausbildung für Energieberater:
Bewertung von Wohnbauten (BAFA) und Nichtwohnbauten

 

Der Kurs richtet sich an Teilnehmer, welche Energieberatung für Wohn- und ggf. Nichtwohnbauten beruflich ausüben möchten. Hierfür werden die theoretischen und praktischen Grundlagen vermittelt, welche in einem gemeinsamen Praxiswohnbauprojekt, einem Nichtwohnbauworkshop sowie dem individuellen Projekt jedes Teilnehmers vertieft werden. Die Teilnahme steht allen Interessenten aus dem Bau- und Anlagenbereich offen - Architekten, Ingenieuren, Technikern, Meistern – sofern sie Freude an der Weiterbildung mitbringen. Der Kurs besteht aus Seminaren in Wolfenbüttel, einem selbst bearbeiteten Projekt und wird mit einer Prüfung abgeschlossen. Der Kurs wird vom Verein zur Förderung der Fakultät Versorgungstechnik e.V. an der Ostfalia Hochschule in Wolfenbüttel angeboten.

 

Die Präsenzphase umfasst 19 Tage Wohnbau-Seminare (für BAFA-Eintragung zwingend zu belegen), 4 Tage Nichtwohnbau-Seminare (optional zusätzlich zu belegen). Der Kurs schließt in jedem Fall die Bearbeitung eines Beispielprojektes ein. Dies erfolgt von jedem Teilnehmer individuell. Es ist hierfür mit einem zusätzlichen Arbeitsaufwand von ca. 40 Stunden zu rechnen.

Wer eine Anerkennung als BAFA-Energieberater anstrebt, muss nur die Wohnbautermine besuchen (max. 20 % Abwesenheit), die Prüfung bestehen und das eigene Projekt als BAFA-Wohnbauberatung ausarbeiten. Wir erstellen für die BAFA-Anerkennung eine schriftliche Bestätigung. Die Kursanerkennung seitens des BAFA beschränkt sich jedoch nur auf "Ingenieure der Fachrichtung Technische Gebäudeausrüstung, Bauingenieure (Hochbau) und Architekten" (Originalzitat BAFA-Kursliste). Teilnehmer mit den genannten Voraussetzungen können nach erfolgreichem Kursende eine Eintragung in der BAFA-Liste beantragen. Weitere Informationen zum Kurs und dieser Fragestellung finden Sie hier.

Die im Kurs erworbenen Kenntnisse befähigen die Teilnehmer nicht nur zur Energieberatung, sondern sie entsprechen auch der Energieeinsparverordnung 2009, § 21 bzw. Anlage 11. Die erfolgreiche Teilnahme an den Wohnbaukursen (mit Workshop) qualifiziert Akademiker/Techniker/Meister zur Ausstellung von Wohnbauausweisen. Die erfolgreiche Teilnahme an den zusätzlichen Nichtwohnbaukursen (mit Workshop) qualifiziert Akademiker zur Ausstellung von Nichtwohnbauausweisen. Die genauere Beschreibung des Personenkreises ist in der EnEV nachzulesen. Wir erstellen für die Energieausweisersteller jeweils nach Kursabschluss schriftliche Bestätigungen (Wohnbau, Nichtwohnbau getrennt). Weitere Informationen zum Kurs und dieser Fragestellung finden Sie hier.



 

  • Ort: Ostfalia Hochschule in Wolfenbüttel
  • 7 Termine mit zusammen 25 Seminartagen
  • Startblock: noch nicht terminiert
     
  • Anmeldefrist: steht noch nicht fest
  • Kosten: 2000 € für die Wohnbaukurse, 2300 € für Wohn- und Nichtwohnbaukurse zusammen
  • der Kurs ist von der Mehrwertsteuer befreit
     
  • Der Kurs wird mit Verpflegung, d.h. inklusive kalten und warmen Getränken sowie kleinen Snacks angeboten. Am Samstag ist ein Mittagessen inklusive.
 

 

 

 

 

Die Inhalte dürfen nur nach Rücksprache elektronisch weitergegeben oder verlinkt werden.